Diese Seite drucken

Raggers Höhenflug

Markus Ragger Markus Ragger ATSV Ranshofen

Um beim Schwerpunkt Österreich zu bleiben und weil die Krennwurzn die Aufgabe übernommen hat, weniger schöne Seiten aufzuspüren, während das Angenehme danach schreit, von einem anderen vermeldet zu werden, bin ich zur Stelle: Markus Ragger teilt bei der EM in Aix-les-Bains drei Runden vor Schluss Platz eins. Der 23ährige Kärntner spielt voll mit um den Titel. Die Weltcup-Quali ist mit einem weiteren Punkt schon zum Greifen nahe. Dank einer Supersaison in der deutschen und der österreichischen Bundesliga steht er virtuell über 2660 und zieht in der Mai-Liste mit höchster Wahrscheinlichkeit in die Top 100 ein. Schon bei der Schacholympiade hat Österreich Deutschland um (erinnerte) 25 Plätze (das schau ich jetzt nicht nach) abgehängt. Droht bei der EM ein weiteres Schach-Cordoba? 

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.