Meister gegen Meister

Solingen ist heute nicht zu Hause. Am kommenden Samstag, da trifft sich das bundesdeutsche Blitzschach im schönen Bergischen Land und spielt den Mannschaftsmeister aus, doch vorher reisen die - Klingenstädter nochmal über Land und treffen sich heute in Baden-Baden mit Baden-Baden 1, dem anderen Schwergewicht der Schach-Bundesliga. Angesetzt für heute! ist der große, finale und alles entscheidende Stichkampf um die Deutsche Meisterschaft, nachdem beide Mannschaften punktgleich über die Ziellinie der Liga gekommen waren, deutlich und noch vor Werder Bremen. Den regulären Kampf unter der Saison hatte Solingen für sich entschieden, am Ende aber lag Baden-Baden nach Brettpunkten vorne - so gesehen ist ein Stichkampf die salomonischste Lösung. Heute also - live im Netz und an den Brettern, das Spiel um Platz Eins!

Überschattet und mehr als überlagert wird diese Begegnung vom plötzlichen Tod von Herbert Scheidt, dem Solinger Mannschaftsführer, prägendes Urgestein, Team-Captain, Seele und Organisator der ersten Liga in Solingen und schon seit ewigen Zeiten dabei. Er verstarb am vergangenen Sonntag mit 73 Jahren an den Folgen eines schweren gesundheitlichen Zwischenfalls, und wenn man heute in Baden-Baden ist, wird er einem schon jetzt fehlen, Herbert Scheidt, in seiner humorvollen, leicht knorrigen Art, voller Geschichten (Spassky! Europapokal! Liga-Anekdoten!) und mit immer in der Nähe seiner Solinger Jungens, die so wie er früher nun für die Stadt an den Brettern sitzen. Schade ist es, Herbert ist nicht mehr da, oder - er ist nun anderswo, und wir wünschen ihm auch dort von Herzen alles Gute.

Mehr zu Herbert Scheidt und seinem großen Engagemen im Schach schreibt André Schulz bei Chessbase - hier ist der Link:

https://de.chessbase.com/post/zum-tod-von-herbert-scheidt

Heute also Stichkampf - und mehr dazu bei der Schachbundesliga direkt:

https://www.schachbundesliga.de/bundesliga/stichkampf-um-die-deutsche-meisterschaft-am-24-mai

Wir drücken die Daumen, möge der Bessere gewinnen!

Olaf Steffens

Olaf Steffens, Diplom-Handelslehrer, unterrichtet an einer Bremer Berufsschule. FIDE-Meister seit 1997, ELO um die 2200, aufgewachsen in Schleswig-Holstein. Spielte für den Schleswiger Schachverein von 1919 (moinmoin!), den MTV Leck (hoch an der dänischen Grenze!), den Lübecker Schachverein, die Bremer Schachgesellschaft und nun für Werder Bremen. Größte Erfolge: Landesmeister von Schleswig-Holstein 1994, Erster Deutscher Amateur-Meister 2002, 7.Platz beim Travemünder Open 2010. Größte Misserfolge: werd´ ich hier lieber nicht sagen! Liegen aber gar nicht so lang zurück (leider). Größte Leidenschaften: irgendetwas mit Randbauer-Eröffnungen auszuprobieren, und die Partie dann trotzdem nicht zu verlieren. Klappt aber nicht immer.

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.