Diese Seite drucken

Fernschach-Weltmeisterschaft Nummer 27 beendet

Das Finale der 27. Fernschach-Weltmeisterschaft endete mit einem Novum und einem bemerkenswerten deutschen Erfolg zugleich. Den Titel des 27. Fernschach-Weltmeisters sicherte sich allerdings Aleksandr Surenovich Dronov aus Russland. Ihm folgten gleich drei deutsche Spitzenspieler. Mit Dr. Matthias Kribben, Thomas Mahling und Reinhard Moll hat der Deutsche Fernschachbund e.V. seine Spitzenrolle im Weltfernschach unter Beweis gestellt, auch wenn es für das Trio knapp am Titel vorbei ging.

Herzlichen Glückwunsch dem neuen Weltmeister und den drei deutschen Verfolgern!

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.