Agent Provokateur – ein Sommernachtstraum im Salzburger Schnürlregen!

Im unvergesslichen Sommer 2011 schlenderte die Krennwurzn mit einem befreundeten Paar durch die Salzburger Altstadt. Als der weltberühmte Salzburger Schnürlregen – in anderen Regionen auch als „liquid sunshine“ bekannt – einsetzte, flüchteten wir uns zu einer Auslage. Sofort fiel der Blick auf die Parfumwerbung mit dem Schachsujet  - das Wetter so düster wie hier und die schwarze Stellung noch hoffnungsloser. „Wenigstens haben sie das Brett richtig aufgestellt, h1 ist ein weißes Feld“ hörte die Krennwurzn den Freund noch sagen, der ein FM ist. „Achso ein Feldmeister“ dachte sich die Krennwurzn und schon war sie in einen Sommerregentagstraum entflohen.

Und direkt am Brett des Wettkampfes Marionnaud Salzburg gegen Zipfer Bier Linz (Werbung: Ein guter Zug) – versunken in die Suche nach einem Patttrick. Die Krennwurzn ein internationaler Star und jeder Klub hat einen namhaften Sponsor und Namensgeber – die Salzburger eine Parfümeriekette und die Oberösterreicher ganz bodenständig einen Bierproduzenten. Natürlich spielt die Krennwurzn auch in der deutschen Bundesliga, aber halt, dort kennen wohl nur wenige Zipfer Bier – kein Problem die Krennwurzn spielt bei Deutsche Bank Frankfurt.

Und weil Österreich ein kleines Land im Herzen von Europa ist, spielt die Krennwurzn noch für Emmentaler Bern – das bedrohliche Schwarz im Hintergrund ließ dann die Assoziation mit dem schwarzen Hahn (gallo nero) und Chianti Classico Florenz aufkommen. In Slowenien dann für Therme Portoroz, in Kroatien für Ajvar Dalmacija Split, in Serbien für Manastirka Sljivovica Belgrad, in Ungarn ... immer schneller drehten sich die Produkte, Marken und Länder im Kopf der Krennwurzn, immer wilder und verwegener wurden die Phantasien ...

 

agentprovocateur

 

Und dann saßen sich schlussendlich beim Europacupfinale auf Brett eins Krennwurzn für Coca Cola Prag und Krennwurzn für Pepsi Cola Paris gegenüber – und die Stimmung auf dem Plakat wirkte noch düsterer, Donner halt durch die Landschaft und das Meer peitscht gegen die Küste. Wer bin ich, für was stehe ich, bin ich austauschbar, jedes Wochenende ein Anderer, wo sind meine Wurzeln ... Angst und Panik zuckten durch die Krennwurzn, da traf sie ein realer Regentropfen mitten auf die Nase und sie hörte eine weibliche Stimme: „Gehen wir auf einen Kaffee“ – nein, nicht jene der Schönen vom Plakat, sondern die vertraute der Liebe aus der Realität.

„Sag‘ mal“ fragte die Krennwurzn den FIDE-Meister, „ist es wirklich eine so tolle Errungenschaft der Schachprofis wie chinesische Wanderarbeiter für alle möglichen Klubs des Erdballes spielen zu müssen? Wäre nicht eine fixe Anstellung mit lokaler Bindung besser?“ „Schachprofis haben keine Gewerkschaft“ sagte der FIDE-Meister und suchte schon einen Platz im überfüllten Kaffeehaus.

Hat Schach zwar ein positives Werbeimage, aber Schachspieler und Klubs keine Kampagnentauglichkeit?  zuckte es noch kurz durch Krennwurzn’s Gehirn, dann aber standen wichtige Entscheidungen bevor: welche Torte esse ich: Sacher, Schwarzwälder Kirsch, Linzer Torte, Pariser Spitz, Wachauer, ...

HILFE – Marken, Marketing, Sponsoren!!!

Anmerkung: Personen, Klubs, etc sind reine Erfindungen des Autors!

Krennwurzn

Anonymer aber dennoch vielen bekannter kritischer Schachösterreicher! Ironisch, sarkastisch und dennoch im Reallife ein netter Mensch - so lautet meine Selbstüberschätzung! Motto: Erfreue Dich am Spiel, nicht an der Ratingzahl! Das Leben ist hart, aber ungerecht (raunzender Ösi)!
 
Kontakt: krennwurzn@yahoo.de Internetseite: www.krennwurzn.gnx.at (uralt)

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.