?GM Jörg Hickl
Schachspieler versuchen ständig, ihre Spielstärke zu verbessern.hickl Von großer Bedeutung ist dabei das von Computer und Literatur unterstützte Selbststudium. Doch wie setze ich diese Hilfsmittel effizient ein, welches ist das richtige Buch für mein Vorankommen und sind die Tipps des Vereinskameraden wirklich brauchbar? Viele unweigerlich auftretende Fragen bleiben unbeantwortet - es erfolgt keinerlei Überprüfung des Lernerfolges.
Hier helfe ich gerne, mit einem an Ihre Wünsche und Probleme angepassten individuellen Schachtraining: Der effizienten Art zu mehr DWZ-Punkten und Erfolg im Schach!

Vielleicht möchten Sie aber auch Ihre Mannschaft mit gestärktem Teamgeist gut vorbereitet in die nächste Saison gehen lassen oder suchen einen Trainer für Ihren Schachverein?

Als Internationaler Großmeister mit einer Elozahl von 2573 Punkten und nahezu 100 Einsätzen in der deutschen Nationalmannschaft besitze ich die nötige schachliche Qualifikation. Die langjährige Schachreisentätigkeit führte zu großer Erfahrung auf dem Schachtrainingssektor mit Spielern aller Klassen, vorwiegend im Bereich unter DWZ 2000. Das Schachtraining kann online erfolgen oder vor Ort.


Zur Person

*1965, Elo 2573, Internationaler Großmeister seit 1988, spielte nahezu einhundert Mal für die deutsche Nationalmannschaft. Neben diversen Deutschen Mannschafts­meistertiteln gewann er 1998 die Deutsche Einzelmeisterschaft. In den letzten Jahren widmet er sich verstärkt der Durchführung von Schachreisen und dem Training von Vereinsspielern.
 

Aktuelle Seminare

6. Schachwoche Sonnenalp mit GM Artur Jussupow, WFM Dijana Dengler und GM Jörg Hickl


Informationen zu Schachreisen und -seminaren finden Sie auf unter www.schachreisen.eu.
Aktuelle Reisen: Lanzarote 2016, Schachkreuzfahrten 2016 und 17, Seminarturnier Rotenburg 2016,

Trainingsformen
Online: via Internet und Telefon oder Skype
Offline: Möglich nach Absprache
 
Trainingsschwerpunkte
Praxisorientiertes Training von Vereinsspielern in allen Partiephasen.
Eröffnungstheorie:
Komplettes Repertoire für Weiß basierend auf 1. g3 (Reti-Systeme)
Komplettes Repertoire für Schwarz basierend auf 1.- d6 

Zielgruppe
DWZ ab 1300, nach oben offen, schwerpunktmäßig 1500-2100 DWZ

coveru1anzPublikationen

Die Macht der Bauern, Strukturen Plände und Ideen für Vereinsspieler,
Hickl/Zude/Schupp, Schachreisen-Verlag, Erhältlich im Shop von www.Schachseminare.eu 

Simultanschach
Gerne stehe ich für Schauveranstaltungen aller Art zur Verfügungberate ich Sie ausführlich zu diesem individuell Produkt. Impressionen von Simultanschach vermittelt die ebenfalls die Schachreisen-Website.

Preise Schachtraining
Einzelstunde 75 €
Paketpreise: ab 10 Stunden 65 €
Vereinstraining 80 €/Stunde
Unterrichtsstunde = 60 Minuten
Alle Preise inkl. 19% Mehrwertsteuer.
Unterrichtszeiten: Mo.-So. 10 -18 Uhr, Termine nach 18 Uhr auf Anfrage (+5 €/Stunde)

Kontakt
Jörg Hickl, Lindenplatz 12, 65510 Hünstetten
Tel:: 06126 958345, Fax: 06126 958384
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
FAQ
Brauche ich einen Schachtrainer?
Wie bei anderen Sportarten auch, kann ein Schachtrainer das persönliche Vorankommen stark unterstützen. Er fördert Motivation und Disziplin und vermittelt prktisches Wissen, das man sich nur schwerlich über Schachbücher aneignen kann.

Welcher Trainer passt zu mir?
Diese Frage kann nicht abschließend beantwortet werden und hängt stark von den individuellen Vorkenntnissen ab. Hier bleibt nichts anderes übrig, als ausprobieren, denn Harmonie ist für eine längerfristige Zusammenarbeit unverzichtbar.

Die Auswahl  - brauche ich einen Großmeister als Trainer?
Im Gegensatz zu vielen Sportarten ist die Spielstärke das wichtigste Kriterium eines Schachtrainers. Der Trainer sollte aus Akzeptanzgründen immer deutlich besser als der Schüler sein. Transparent nachvollziehbar durch unsere Deutschen Wertungs-Zahlen (DWZ), die auf der Seite des Deutschen Schachbundes abgerufen werden können. Je höher diese Zahl, umso besser der Spieler/Trainer und umso weniger Fehler wird er vermitteln. Allerdings besteht hierin auch eine gewisse Gefahr, denn dem Spitzenspieler gelingt es unter Umständen nicht mehr, sich in das Denken des Schülers zu versetzen. Achten Sie bei der Auswahl des Trainers neben der Spielstärke auch auf seine Erfahrung. Besteht die Zielsetzung in "ein bisschen Schach lernen" reicht sicher auch ein Trainer im Bereich von 2000 Punkten.
Letztendlich sind didaktische Fähigkeiten ebenfalls von Bedeutung. Es hilft nicht, wenn Sie den Aussagen des Trainers nicht folgen können. Hier bleibt allerdings wiederum nur ausprobieren....