IM Frank Zeller

zellersmall 

Zur Person: 

*1969, Internationaler Meister seit 2001,
Mehrfacher Württembergischer Meister (1997 – 2003), vielfacher Gewinner mittelstarker Open, speziell im Süddeutschen Raum. 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Dudweiler 1996, gleichzeitig 1. IM-Norm. Langjähriger Erst- und Zweitligaspieler. Seit 2003 Oberliga 1. Brett bei der SG Schwäbisch Gmünd.
Als Trainer seit rund 15 Jahren tätig. Dabei Erfahrungen mit Schülern jeglicher Couleur, alle Alters- und Spielklassen
Biete auch Gruppen- und Vereinstraining.
Gerne stehe ich für Simultanveranstaltungen zur Verfügung

Elo: 2443
Trainingsformen
Online:
via Internet und Telefon oder Skype
Offline:
Bevorzugt: Der Kunde kann zu mir kommen, ich reise aber auch zum Kunden bis zu einer Entfernung von 50km von PLZ 72072
Mobil mit Auto, Zug
Trainingsschwerpunkte
Individuelles Training: Analyse der Schülerpartien, Aufdecken der persönlichen Stärken und Schwächen des Schülers. Arbeiten am Eröffnungsrepertoire.
Eröffnungsschwerpunkte: Fischer-Sosin-Angriff, Gambitspiele (wie Königsgambit u.a.), positionelle Gambitspiele (Benkö-Wolga-Gambit), Igelsysteme
Zielgruppe
DWZ ab 1500, nach oben offen
Publikationen
Als Schachautor für diverse deutsche Fachzeitschriften tätig, seit rund zehn Jahren feste Rubriken bei Rochade Europa, zuletzt Redakteur bei „Schachwelt“. 
Diverse Bücher veröffentlicht (z. B. „Im Geiste des Igels, Kaniaverlag 2000, ausverkauft, weitere Zeller-Bücher erhältlich im Shop). Ein Schwerpunkt liegt auf der Eröffnungstheorie.
Sonstiges
Nehmen Sie ein paar Stunden Training bei mir – ich garantiere Ihnen einen Sprung von 300 DWZ“ – so werben manche Schachtrainer. Ich halte solche Werbeversprechen mindestens für unseriös, wenn nicht gar für Betrug! Eine garantierte Leistungssteigerung gibt es meines Erachtens nicht. Ein paar Faktoren sind auf jeden Fall vonnöten: von Seiten des Trainers Einfühlungsvermögen, Spielverständnis, Erfahrung; aber unabdingbar von Seiten des Schülers: Arbeitseifer, selbständiges Arbeiten zuhause. Und gut Ding braucht auf jeden Fall seine Zeit. Wichtig ist auch, das die „Chemie“ zwischen Schüler und Trainer stimmt! Wichtig ist mir auch, dass das Training und Schach dem Schüler Freude bereitet – damit ist auch die Freude an der „Erkenntnis“ der Zusammenhänge des Spieles gemeint, die ich gerne helfe, aufzudecken.
Honorar
Einzelstunde 45 €
Paketpreise: ab 10 Stunden 40 €, ab 20 Stunden 35 €
Vereinstraining 50 €/Stunde
Evtl. Fahrtkosten: 0,45 €/km, Fahrtzeit wird nicht berechnet.
Alle Preise für eine Zeitstunde (60 min.)
Kontakt
Frank Zeller
Stuttgarter Strasse 5
72072 Tübingen
Tel: 07071/22949
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!