Weltmeisterschaften

by on19. März 2014

Alle schauen auf das Kandidatenturnier zur Weltmeisterschaft. So ähnlich fing schon mein Autorenkollege einen Bericht an, aber auch hier geht es nicht um das Kandidatenturnier zur Weltmeisterschaft, sondern um die 9. Weltmeisterschaft der Nationen in der Schachkomposition.

In 7 Kategorien wird ein Thema vorgegeben, auf das die Autoren Stücke einreichen können. Bei den Studien ging es nach meiner Erinnerung um Damenopfer, bei denen die Dame auf ein ungedecktes, angegriffenes Feld zieht.

Das folgende Beispiel von Ivan Bondar, das den 6.-8. Platz belegte, trat für Weißrussland an. Es befriedigt mich nicht ganz, trägt aber dem Wunsch nach einer partienahen Anfangstellung Rechnung.

BondarG

 

Weiß am Zug hat weniger Material, aber einen mächtigen Bauern auf a6, der die Partie entscheiden wird. Allerdings hat Schwarz noch eine interessante Verteidigungsidee, die freilich scheitert.

Viel Spaß beim Lösen! 

Kommentare   

#1 joerg005 2014-03-20 01:50
Das nenn ich mal prompte Reaktion!

Vermutlich muss der Bauernschatten nach a7 schweben. Bei Df8 sollte die Messe nach 2.Df3 gelesen sein, also De8 mit der c6-Idee. Nun erscheint mir 2.Db3 nebst Db7 entscheidend, bei 2...Lc5 oder Da8 natürlich 3.Db8.
Aber irgendwie ist mir das zu durchsichtig, um noch mal auf die weisse Bauerndarstellung zurückzukommen.
#2 MiBu 2014-03-20 11:21
Nach 1.a7 ist wohl Dd8 die thematische Fortsetzung.;2.De4 c6 3.Dxc6 Lb8 mit Mattdrohung.
Das Aufgabenthema "unguarded guard" wird dann mit 4.Dd7 verwirklicht und wiederholt sich: 4.-Df8 5.Df5 Dd8 6.Dd3 (deckt f1, also:) Dc8 7.Dc2 (deckt d1, also:) Df8 8.Df2 und aus, da nunmehr Dg1 möglich ist.
#3 joerg005 2014-03-20 14:16
zitiere MiBu:
Nach 1.a7 ist wohl Dd8 die thematische Fortsetzung.;2.De4 c6 3.Dxc6 Lb8 mit Mattdrohung.
Das Aufgabenthema "unguarded guard" wird dann mit 4.Dd7 verwirklicht und wiederholt sich: 4.-Df8 5.Df5 Dd8 6.Dd3 (deckt f1, also:) Dc8 7.Dc2 (deckt d1, also:) Df8 8.Df2 und aus, da nunmehr Dg1 möglich ist.


Wow!
Hab zwar das Grundreihenmatt gesehen, aber immer nur von der f-Linie aus.
#4 Lather 2014-03-20 17:52
Dem Beitrag von joerg005 kann ich mich nur anschließen.

So ein 'unguarded guard' ist im Partieschach nunmal auch extrem selten, dank einer berühmten Studie und dem unfassbaren Dg5 darin kenne ich aber sogar den Begriff. :-)
#5 Losso 2014-03-21 12:58
Das Dia ist aus einem Chessbase-Produkt mit Wine auf einem 7"-Netbook. Gebe zu, dass das etwas mager ist.

MiBus Lösung ist korrekt. Ich würde mir bei dem Stück etwas mehr Tiefgang und ein etwas hübscheres Ende wünschen. Das dürfte in diesem Schema allerdings schwierig darzustellen sein.
#6 joerg005 2014-03-21 15:44
zitiere Losso:
Das Dia ist aus einem Chessbase-Produkt mit Wine auf einem 7"-Netbook. Gebe zu, dass das etwas mager ist.

MiBus Lösung ist korrekt. Ich würde mir bei dem Stück etwas mehr Tiefgang und ein etwas hübscheres Ende wünschen. Das dürfte in diesem Schema allerdings schwierig darzustellen sein.


Was ist denn mit Deiner jetzt schon legendären, neuen Datenbank, Losso? Want more stuff.
#7 Losso 2014-03-21 22:26
Also: die Studie des Monats kommt nur einmal im Monat ;-)
Die Einreichungen zum Thema "unguarded guard" findet ihr hier in einem gezippten pgn: http://www.wfcc.ch/wp-content/uploads/2013/05/wcct9-studies.zip
Oder ihr schaut die Auswertung an (Studien sind Sektion D): http://www.wfcc.ch/wp-content/uploads/2013/10/WCCT-9_booklet.pdf
#8 joerg005 2014-03-22 10:49
zitiere Losso:
Also: die Studie des Monats kommt nur einmal im Monat ;-)


Vielleicht ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Einstellen der Studien/ Probleme immer zum gleichen Zeitpunkt, etwa am 14. und 28. des Monats oder 2. und 4. Mittwoch etc.
#9 Krennwurzn 2014-03-28 15:02
Diagramme ausgetauscht - jetzt sollte die Transparenz bei den weißen Steinen weg sein - möglicherweise ist ein Refresh nötig.

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.