Schach-Aus durch Noroviren

by on30. Dezember 2013

Nach Stefan Löfflers heutigem Bericht zum Weltjugendschach, nun eine etwas andere Meldung zum Thema:

Das Jugendschach in Deutschland boomt wie selten zuvor. Mit 500 Jugendlichen und 200 Betreuern bekamen die Deutschen Schach- Jugendmeisterschaften der Vereine in Magdeburg den Charakter einer Großveranstaltung – mit all ihren Problemen.

Rund 30 Kinder litten unter Durchfall und Erbrechen. Das von der Deutschen Schachjugend organisierte Turnier wurde am Sonntag durch den Chef des Gesundheitsamtes aufgrund einer Norovireninfektion abgebrochen.

Der in der Geschichte bisher einmalige Vorfall zieht weitere Probleme nach sich: Wie wertet man ein durch außergewöhnliche Umstände vorzeitig abgebrochenes Turnier?

Jörg Hickl

Großmeister, Schachtrainer, Schachreisen- und -seminarveranstalter.
Weitere Informationen im Trainingsbereich dieser Website
oder unter Schachreisen

Webseite: www.schachreisen.eu

Kommentare   

#1 Woltmann 2013-12-31 11:47
Gute Besserung!

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.