Nach Cisha nun auch Schach mit FIDE

by on26. April 2014
www.premiumchess.net www.premiumchess.net

Jahre dauerte und Millionen kostete es – vor gut zwei Monaten ging das Hamburger Unternehmen Cisha unter der Adresse www.chess24.com mit einer Schachplattform online. Olaf Steffens berichtete: Na Cisha, Alter - ein gut gemachter Auftritt, doch ohne die Schachszene um etwas wirklich Neues zu bereichern.

Das fehlende Alleinstellungsmerkmal ließ schnell die Frage nach der Wirtschaftlichkeit aufkommen. Was ist so besonders, um die Kunden zum Wechsel von Plattformen wie der Institution chessbase, chess.com oder anderer der vielen bereits etablierten Portalen zu bewegen?

Doch Gründer Enrique Guzman sieht riesiges Potenzial im Schachmarkt und gibt sich zuversichtlich: Im kürzlich in der Zeitschrift Schach erschienen Interview geht er von weltweit 600 Millionen schachspielenden Menschen aus, 17 Millionen davon allein in Deutschland.

Bei diesem Szenario erscheinen die ständig sinkenden Mitgliederzahlen des Schachbundes verwunderlich (Zeit für eine Schachplattform?).

Nun auch die FIDE

Doch nun gibt auf dem Gebiet der der Onlineplattformen einen weiteren Big Player: Der Weltschachbund FIDE himself ist unter der Adresse Premiumchess.net (http://www.premiumchess.net) online erreichbar und verkündet vollmundig „Join the chess revolution“.

fidestart500

Auch auf mich übte das Schachspielen online vor einigen Jahren einen großen Reiz aus, siehe Nakamura – Hickl 14:0 mit der bitteren Erkenntnis:

„Einige Zeit nach diesem Desaster gelangte auch ich zur Einsicht, dass man auf Schachservern kaum etwas lernen kann und zu viel Lebenszeit vergeudet. Der anfängliche Fun-Aspekt tritt schnell in den Hintergrund. Seit 5 Jahren bin ich clean!“

skf14250Trotzdem gab ich dem neuen FIDE-Server eine 5 minütige Chance. Nach einem kurzen Registrierungsprozess und dem Download einer App kann es losgehen. Doch Halt - ohne Java geht gar nichts. Bereits hier geht wohl einen nennenswerte Useranzahl verloren. Schafft man diese Hürde, erwartet einen eine der üblichen Spiel-Plattformen, nicht besonders aufgeräumt, aber tauglich. Aber deren Test können gerne Andere vornehmen. Sollte ich rückfällig werden, dann auf dem ChessBase-Server. Hier kenne ich mich aus, hier darf ich sein!

Jörg Hickl

Großmeister, Schachtrainer, Schachreisen- und -seminarveranstalter.
Weitere Informationen im Trainingsbereich dieser Website
oder unter Schachreisen

Webseite: www.schachreisen.eu

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.