FAZ lanciert Schachblog

by on15. Juli 2016

Mittwochmorgen ging der neue Schachblog der Frankfurter Allgemeine online. Unter dem Titel "Berührt geführt" geht es nicht nur um Spitzenschach sondern sollen verschiedene Facetten des Spiels beleuchtet werden. Mindestens zweimal die Woche schreiben Herausgeber Jürgen Kaube, Wirtschaftsredakteur Alexander Armbruster, Philosophie-Professor Jan Sprenger und der freie Journalist Stefan Löffler.

Los ging es anlässlich des aktuell in Bilbao beginnenden Weltklasseturniers mit einem Stück über WM-Herausforderer Sergei Karjakin und warum er im Baskenland überhaupt zum Zug, jedoch eher nicht für den ersten Platz in Frage kommt.

http://blogs.faz.net/schachblog

http://blogs.faz.net/schachblog/2016/07/13/er-will-schachweltmeister-werden-46/

 

Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jörg Hickl

Großmeister, Schachtrainer, Schachreisen- und -seminarveranstalter.
Weitere Informationen im Trainingsbereich dieser Website
oder unter Schachreisen

Webseite: www.schachreisen.eu

Kommentare   

#1 Thomas Richter 2016-07-16 10:41
Armbruster und Sprenger werden wohl nicht nur in/aus ihrer "hauptberuflichen" Rolle heraus schreiben. Armbruster ist immerhin FM (das weiss Jörg Hickl sicher, da beide für Hofheim spielen). Sprenger ist laut eigener Homepage http://www.laeuferpaar.de/ "still a quite reasonable chess player" - konkreter: IM. In den Niederlanden (er ist Professor in Tilburg) seit Jahren für Leiden, in Deutschland inzwischen wieder für Schachfreunde Berlin.

Der schachliche Hintergrund von Kaube (Hobby/Internet-Spieler?) ist mir dagegen unbekannt.

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.