1. April 2011

by on01. April 2011

Die Krennwurzn sitzt ruhig und entspannt vor dem Computer, das Telefon läutet nicht und die Krennwurzn hebt nicht ab!

Krennwurzn: Hallo?

Äwigkneiper: Hallo Krennwurzn, Äwigkneiper am Apparat – wie geht’s?

Krennwurzn: Nicht Sie schon wieder! (Tiefer Scheufzer – aber da ich nicht abgehoben habe, kann ich schwer auflegen!) Ich denke unser Interview vom Faschingsdienstag war kein großer Erfolg.

Äwigkneiper: Das liegt doch nur an Ihrer Anonymität bzw. Pseudoanonymität – wer soll sich da bitte auskennen?

Krennwurzn: Ist doch ganz einfach und zu tiefst österreichisch: jeder darf es wissen, weiterzählen, aber bitte nicht öffentlich schreiben, Bilder veröffentlichen usw. – kurz gesagt einfach das Recht auf Privatsphäre achten, auch wenn das in Zeiten von Facebook und Co. nicht modern erscheint.

Äwigkneiper: Typisch für Sie, Herr Krennwurzn – immer alles komplizieren - Fakt ist: Realname ist ehrlich, anonym ist böse! Da Sie zwar bekannt aber anonym sind, müssen sie ehrlich böse sein!

Krennwurzn: Böse gesagt: das ist ehrlich mein Ziel!

Äwigkneiper: Was?

Krennwurzn: Unangenehmes ehrlich ansprechen und sachlich diskutieren – wenn auch gerne mal mit einem sarkastischen Unterton – aber deshalb werden Sie sicherlich nicht nicht angerufen haben – oder?

Äwigkneiper: Um Gottes Willen – natürlich nicht! Ich möchte Sie auffordern es zu unterlassen meine zukünftig besten Leute abzuschießen!

Krennwurzn: Äh ...

Äwigkneiper: Dieser Salto nullo Artikel gefällt mir gar nicht! Da setzt einer meine Vision von einem Verband ohne Schachspieler in einem Teilbereich konsequent um und Sie kritisieren das auch noch! Ich habe Ihnen bereits beim letztem Mal gesagt: alle Probleme kommen nur von den Schachspielern und daher muss daran gearbeitet werden einen Schachverband ohne Schachspieler und damit ohne Probleme zu verwirklichen! Das Schachparadies darf keine Vision bleiben – es muss Realität werden!

Krennwurzn: Aber ohne Schachspieler braucht es gar keine Verbände und natürlich machen Menschen Probleme - oder?

Äwigkneiper: Quatsch! Stellen Sie sich vor wie viele Turniere man veranstalten könnte, wenn es keine Teilnehmer gäbe – täglich mehrere tausend inklusive Kontinental- und Weltmeisterschaftszyklen. Es gäbe keine Preisgeldsorgen, keine Betrugsprobleme, keine Spiellokal- und Terminprobleme. Die Funktionäre könnten herrliche Konzepte entwickeln, diese nach langen Diskussionen in schönen Hotels dann in endgültige Bestimmungen umwandeln und niemand würde auf die absurde Idee kommen, diese auch noch auf Praxistauglichkeit zu überprüfen! Und kein Spieler – auch kein Weltmeister - könnte sagen: ich spiele nicht in Stadt XY, weil... oder ich möchte mehr Geld, einen Sitz aus Glas, usw...

Krennwurzn: Ok – das ist aber nicht nur für mich keine Vision sondern ein Alptraum!

Äwigkneiper: Weil Sie einfach nichts verstehen wollen – zur Strafen singen Sie mir jetzt „Die Krennwurzn war’s die sieht ma so verdächtig aus“ (Ursprungsversion)

Krennwurzn: Ich kann nicht singen!

Äwigkneiper: Was können Sie?

Krennwurzn: Nichts!

Äwigkneiper: Sehr gut! Da wären auch Sie ein guter Kandidat für mein zukünftiges Team – wann ist der nächste Bundestag?

Krennwurzn: Keine Ahnung, aber das müssten Sie doch wissen oder auf der Internetseite finden können.

Äwigkneiper: Da steht nichts!

Krennwurzn: Wahrscheinlich am 1. April

Äwigkneiper: An welchem?

Krennwurzn: 2011

Äwigkneiper: In Östereich ist jeder Tag der 1. April – das müssten Sie doch besser wissen: heute ist der 91. Und wir haben uns am 67. in Villach nicht getroffen!

Krennwurzn: (leise) und nun hoffentlich auch länger nicht wieder.

Äwigkneiper: Das habe ich gehört – ich melde mich wieder bei Ihnen am 315.

Krennwurzn: Sie müssen den Termin nicht extra eintragen, ich werde ihn garantiert vergessen!

Äwigkneiper: Jetzt reicht’s mir aber! Wenn ich Präsident werde, müssen Sie dann täglich zu Strafe 200 „Krennwurzn Gedächtnisturniere“ organisieren und dass bei denen niemand mitspielt, dafür brauche nicht einmal ich zu sorgen! Da spielen die Leute freiwillig nicht mit!

Krennwurzn: Wie soll ich dann als bereits Verstorbener meine eigenen Gedächtnisturniere organisieren?

Äwigkneiper: Ein Blitzkneisser sind Sie aber nicht! Ohne Teilnehmer können Sie schon heute alles erledigen: Ausschreibung, Regeln, usw. Was Du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen!

Krennwurzn: Und ich dachte schon an Falco „muss ich denn sterben, um zu leben?“ Quelle

Nachtrag:

Am vergangenen Samstag 2. April 2011 fand in Graz der ÖSB Bundestag 2011 statt, mit den Wahlen für die kommende zweijährige Periode. Präsident Kurt Jungwirth wurde einstimmig von den Landesverbänden wiedergewählt.

Krennwurzn

Anonymer aber dennoch vielen bekannter kritischer Schachösterreicher! Ironisch, sarkastisch und dennoch im Reallife ein netter Mensch - so lautet meine Selbstüberschätzung! Motto: Erfreue Dich am Spiel, nicht an der Ratingzahl! Das Leben ist hart, aber ungerecht (raunzender Ösi)!
 
Kontakt: krennwurzn@yahoo.de Internetseite: www.krennwurzn.gnx.at (uralt)

Die Teilnahme an unserer Kommentarfunktion ist nur registrierten Mitgliedern möglich.
Login und Registrierung finden Sie in der rechten Spalte.